Südtiroler Weinbauern erwarten sich Spitzenjahrgang

Südtirol: Wenn auch die Menge, bedingt durch die Frostschäden im Frühjahr,  etwas geringer ausfallen dürfte, so wird es aber hinsichtlich der Qualität, 2012 wiederum einen Spitzenjahrgang geben. Diese Prognose stellen Südtirols Weinproduzenten wenige Wochen vor der diesjährigen Weinernte.


Noch gilt es aber abzuwarten, denn das Wetter kann immer noch einen Strich durch die Rechnung machen. Bisher war dieses ideal. So gab es bisher wenig und keine Ausfälle, etwa durch Hagel. Besonders die Sorten Blauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay zeigen sich derzeit von ihrer besten Seite. Gut im Wachstum auch der Lagrein. Bei den Spätsorten Merlot und Cabernet müsse man nach Auskunft der Experten noch etwas abwarten, um deren Qualität einstufen zu können.

Was sich Südtirols Weinbauern in dieser Zeit wünschen, sind kühle Nächte von 15 bis 20 Grad. Alles was darüber ist, macht beispielsweise der Sorte Vernatsch zu schaffen. Der Fleiß der Bauern und das Können der Kellermeister alleine machen den Südtiroler Wein also noch nicht. Der Südtiroler Spitzenwein braucht noch das unmissverständliche Zutun des Südtiroler Wetters und auf dieses kann man sich verlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Wie Wein wächst abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>